November, Wien

schon tät ich dich gern treffen um zu sagen:
lässt mich bitte lesen
aber sonst

die Schreibszene noch eingeschoben: Unter Plastikpalmen
wird sich Sheriff Hubert mit dem Papageien duellieren.
Ich betrachte die Kneipe durch einen Torbogen –
Details bierlustig unterschlagend kritzelnd auf ein Spielzeitheft.

hier liegt kein Stein zum Glück sagt nichts:
auf dieser Bank vor einem Flug da trennten sich zwei [ZeitenBilderWege]
was könnte ich wollen ich weiß es aus Text

Ort und Zeit verschoben wann und wo hab ich geschrieben:
Im Kreisky war kein Platz mehr darum ging ich zum Bukowski und weil dort das gleiche fuhr ich mit der U-Bahn Richtung Karlsplatz stieg in einen Bus und aß ein Sandwich schlich dann in die Kneipe an der Ecke die hieß Siebenbrunnen oder so dort stellte man mir einen Aschenbecher hin und auf Bestellung auch ein Bier.

Wien und die Wurst!
(wien und die wurst)
schon tät ich gerne ein Klavier zerhaun

Ob ich was liebe fragt mich Hans.
Er war mal Tiefgaragen-Ingenieur und was ich schreibe fragt er mich auf Englisch weil sein Vater ein Australier ist ich sage HANS:
eine Zeit aus
allen drei das wäre was

quatschi quatschi
Faust drauf

einmal wird ein Buch gefunden in dem steht ein Satz wie der:
Er würde wiederkommen und die eigene Absicht merken.

hast du meine Karte noch?
die Pferde scheißen nicht am Ring

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s